EThIS auf Facebook

Ausbildung

Ausbildung1Jedes Jahr im September freuen wir von EThIS uns auf unsere neuen Auszubildenden, die wir als Dozententeam mit viel Erfahrung und Kompetenz auf einen vielseitigen und erfüllenden Beruf vorbereiten.

Die dreijährige Ausbildung an unserer privaten Berufsfachschule erfolgt gemäß der gesetzlich vorgeschriebene Ausbildungs- und Prüfungsverordnung.

Die Schüler werden an unserer Schule in Schleswig praktisch und theoretisch unterrichtet und durchlaufen darüber hinaus insgesamt vier Abschnitte praktischer Ausbildung außerhalb der Schule, bevor am Ende des dritten Jahres die Ausbildung mit dem Staatsexamen abschließt.

TeamSkelett

Vor allem im ersten Ausbildungsjahr werden grundlegende Inhalte aus den Bezugswissenschaften Medizin, Psychologie und Pädagogik vermittelt.

Unsere Auszubildenden lernen, wie sich Krankheiten oder Behinderungen auf den Menschen auswirken können.

Ausbildung4Dabei arbeiten sich die Auszubildenden manchmal auch eigenständig in ein selbst gewähltes Thema ein und gestalten – mit entsprechender Unterstützung durch die Lehrkräfte – eine Präsentation, um ihr neu erworbenes Wissen an ihre Mitschüler weiterzugeben.

Sie erwerben handwerkliche und gestalterische Fähigkeiten und lernen die Einsatzmöglichkeiten dieser Mittel und Medien kennen.

Holz, Ton, Peddigrohr, Pappmaché, Seidenmalerei, Drucktechniken, Grundlagen des Buchbindens, Filzen, Ausdrucksmalen, Acrylmalerei… die Liste ist zu lang, um alles aufzuführen.

Ausbildung6 Ausbildung7 Ausbildung5

Manchmal ist der Ein oder Andere ganz überrascht, welches Potential in ihm steckt…

Ausbildung8 Ausbildung9

Ausbildung10In den ergotherapeutischen Behandlungsverfahren werden die Auszubildenden darauf vorbereitet, individuelle Behandlungspläne zu erstellen und Therapien sowie Maßnahmen der Prävention qualifiziert durchzuführen.

Dabei ist es für uns besonders wichtig, dass unsere Schüler im therapeutischen Umgang mit verletzten, kranken oder anders beeinträchtigten Menschen ihrer Verantwortung bewusst sind und fachkundig, kreativ und behutsam mit den ihnen anvertrauten Klienten umgehen.

 

 

Praktische Übungen gehören daher ebenso zur Ausbildung wie Momente der Selbsterfahrung: nur wer selbst einmal einhändig ein Essen zubereitet hat, kann erahnen, wie schwierig das ist!

Ausbildung11 Ausbildung12

Und wer versucht hat, im Rollstuhl sitzend einzukaufen oder ans Meer zu gelangen, erhält eine Idee von wirklicher „Barrierefreiheit“ und den alltäglichen Grenzen eines Rollstuhlnutzers.

Im Rollstuhl zum EinkaufenAusbildung14

 

Ausbildung15Gruppenaktivitäten unterschiedlichster Art fördern die sozialen Kompetenzen, erhöhen die Teamfähigkeit und bereiten auf die ergotherapeutische Arbeit mit Gruppen vor.

 

 

Ausbildung16Interaktionelles Arbeiten in den Behandlungsverfahren (wie z.B. gemeinsames Malen) gehört ebenso dazu wie Projekte und Exkursionen.

 

 

Ausbildung17Kreative Aufgaben, wie das Gestalten einer Gipsmaske, bieten gleichzeitig Gelegenheit, sich mit der eigenen Wahrnehmung auseinanderzusetzen, wenn man z. B. hinter der Maske nicht mehr sehen oder sprechen kann und einfach darauf vertrauen muss, dass der andere das schon richtig macht…

 

 

Auch auf orthopädische Krankheitsbilder bereiten wir mit praktischen Übungen vor: das Training mit Therapieknete (z. B. zur Verbesserung der Handkraft), die Verwendung des selbst hergestellten Strumpfanziehers und der Knöpfhilfe sind nur drei Beispiele dafür.

Ausbildung18 Ausbildung19 Ausbildung20 Ausbildung21

 

Manchmal haben wir Glück, und die im Unterricht angefertigten Schienen können direkt am Patienten erprobt werden…

Ausbildung22 Ausbildung23

Ein umfangreiches Fachwissen, systematisches therapeutisches Vorgehen und eine klientenzentrierte Haltung qualifizieren unsere Auszubildenden für einen faszinierenden Beruf!

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Weitere Fragen beantworten wir gerne auch in einem persönlichen Gespräch.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!